Seniorenratgeber | Pflegeheimsuche | Produkte & Dienstleistungen | Impressum

Suche: Senioreneinrichtungen und Ambulante Pflegedienste


ein Service von Deutsches Seniorenportal

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause fürs Alter? Ob Seniorenheime, Pflegeheime, Seniorenresidenzen, Betreutes Wohnen oder Ambulante Pflegedienste: Über das Suchportal finden Sie ausführliche Informationen über Betreuungseinrichtungen ganz in Ihrer Nähe.

suche
Was möchten Sie suchen?
Senioreneinrichtungen oder Ambulante Pflegedienste

Wählen Sie ein Bundesland oder geben Sie eine Postleitzahl oder Stadt ein:
Seniorenheim

Pflegewohngemeinschaft Michaelsberg



Pflegewohngemeinschaft Michaelsberg
Am Michaelsberg 8
97618
Heustreu

Kontakt Allgemein

Telefon:
09776 / 717 6
Email:
Internet:

Einrichtungstyp

Betreutes Wohnen / Seniorenresidenz
Ja

Träger / Betreiberinformationen

Art der Einrichtung:
bitte wählen
Art der Einrichtung:
bitte wählen

Allgemeine Informationen

Portrait:

Das Konzept der Pflege-WG stellt eine preisgünstige Alternative zum Pflegeheim dar und setzt sich aus folgenden Bereichen zusammen:

» Pflege

Die Bewohnerinnen und Bewohner werden auf Wunsch von einer ausgebildeten Pflegekraft des Ambulanten Pflegedienstes Peschke betreut und in der häuslichen Umgebung, mit dem Ziel die Lebensqualität zu erhalten und zu fördern, unterstützt. Betreuungskräfte des Pflegedienstes sind in der Pflege-WG anwesend und bieten, je nach Bedarf, hauswirtschaftliche Unterstützung (z.B. Einkäufe, Reinigung des Wohnraumes, Vorbereitung der Mahlzeiten) oder Pflegeleistungen.

» Wohnen

Die vorhandenen Ein- bzw. Zweibettzimmer, sanitären Anlagen und Gemeinschaftsräume sind niveauvoll und seniorengerecht gestaltet. Das Mitbringen lieb gewonnener Möbel, Bilder und Erinnerungsstücke erleichtert das Einleben in den neuen Lebensabschnitt. Hilfsmittel (z.B. Pflegebett) werden bei Bedarf von der Krankenkasse kostenfrei zur Verfügung gestellt. Es gibt genügend Platz für gemeinschaftliche Aktivitäten auf der einen und individuellen Rückzug auf der anderen Seite.

» Gemeinschaft

Gemeinsam statt einsam: Die Bewohner werden auf Wunsch aktiv bei den hauswirtschaftlichen Tätigkeiten einbezogen. Von einem ausgeprägten sozialen Kontakt im Alltag (z.B. Essen zubereiten oder Blumenpflege) profitieren nicht nur dementkranke Menschen. Unterstützung bei den Tätigkeiten erfolgt durch eine Haushälterin.


Größere Kartenansicht

Kontaktperson für Anfragen

Herr
Vorname:
Klaus
Nachname:
Balling
bitte wählen

Das Privatinstitut für Transparenz im Gesundheitswesen GmbH übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Daten. Die Nutzung der Daten ist für kommerzielle Zwecke nicht gestattet.