Seniorenratgeber | Pflegeheimsuche | Produkte & Dienstleistungen | Impressum

Suche: Senioreneinrichtungen und Ambulante Pflegedienste


ein Service von Deutsches Seniorenportal

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause fürs Alter? Ob Seniorenheime, Pflegeheime, Seniorenresidenzen, Betreutes Wohnen oder Ambulante Pflegedienste: Über das Suchportal finden Sie ausführliche Informationen über Betreuungseinrichtungen ganz in Ihrer Nähe.

suche
Was möchten Sie suchen?
Senioreneinrichtungen oder Ambulante Pflegedienste

Wählen Sie ein Bundesland oder geben Sie eine Postleitzahl oder Stadt ein:

Seniorenresidenz Regenbogen



Seniorenresidenz Regenbogen
Buchenstr. 10
89564
Nattheim

Kontakt Allgemein

Telefon:
07321 48879 00
Fax:
07321 48879 290
Email:
Internet:

Einrichtungstyp

Alten- und Pflegeheim
Ja
Betreutes Wohnen / Seniorenresidenz
Ja

Träger / Betreiberinformationen

Art der Einrichtung:
privat
Trägerschaft:
Seniorendienste Regenbogen GmbH
Buchenstr. 6 und 10
89564 Nattheim
Art der Einrichtung:
bitte wählen

Angaben zum Gebäude

Eröffnungsdatum:
1990
Etagen:
3
Anzahl Plätze:
47

Allgemeine Informationen

Portrait:

 

Wir sind eine anerkannte und zugelassene Pflegeeinrichtung und Vertragspartner der Pflegekassen sowie der Sozialhilfeträger. Unsere Leistungen erstrecken sich von der Pflege über die Betreuung und die hauswirtschaftliche Versorgung. Die einzelnen Pflege- und Betreuungsleistungen stimmen wir mit den pflegebedürftigen Menschen ab, damit sie dem jeweiligen Bedarf entsprechen. Wir bieten qualifizierte Leistungen nicht nur im Bereich der Körperpflege, sondern selbstverständlich auch bei der Betreuung von z.B. altersverwirrten Menschen. Da unsere Einrichtung über die notwendigen Vereinbarungen mit den Pflegekassen und der Sozialhilfe verfügt, ist ein Einzug selbstverständlich auch dann möglich, wenn die eigenen finanziellen Mittel nicht ausreichen und Sie finanzielle Unterstützung durch die Sozialhilfe benötigen. Ihre Fragen hierzu beantworten wir gerne.

 

Unser Haus hat sich zum Ziel gesetzt, auf Bettgitter, Bauchgurte oder Vorsatztische als freiheitsentziehende Maßnahme unserer Bewohner so weit zu verzichten, wie dies menschlich und fachlich vertretbar ist. Wir distanzieren uns von Anwendungen, die aus Gründen der Arbeitserleichterung oder haftungsrechtlichen Ängsten motiviert sind.

Wir orientieren uns insofern an einer professionsübergreifenden bundesweiten Initiative, dem Werdenfelser Weg, mit dem gemeinsamen Ziel aller Verantwortungsträger zur weitestgehenden Vermeidung von Fixierungen.  Dafür erbringen wir in gemeinsamer Verantwortung besondere Anstrengungen im Interesse unserer Bewohner.

Der Werdenfelser Weg wurde mit dem Janssen Zukunftspreis 2012 ausgezeichnet als ein bundesweit zukunftsweisendes Projekt als „deutschlandweit erste rechtliche Grundlage für die Vermeidung von Fixierungsmaßnahmen bei pflegebedürftigen Menschen“. Als “Gesundheits-Nobelpreis” – wie ihn die Presse genannt hat– würdigt er Innovationen, „die dem deutschen Gesundheitswesen mit ihren innovativen Ideen und bemerkenswerten Leistungen einen entscheidenden Impuls geben”.

Die Justizminister aller Bundesländer und des Bundes haben im Herbst 2011 auf der Justizministerkonferenz in Berlin einen einstimmigen Beschluss zur ideellen Unterstützung des Ansatzes gefasst.

Wir gehen den Weg mit, haben Führungskräfte geschult und nehmen an einem regelmäßigen bundesweiten Informationsaustausch zur Diskussion von schwierigen Pflegefachfragen aktiv teil.

Nähere Informationen zur Initiative Werdenfelser Weg finden Sie unter

http://werdenfelser-weg-original.de/werdenfelser-werte/

Regelmäßige Betreuungsangebote sollen sowohl den Alltag abwechslungsreich gestalten helfen als auch die Kontakte zu anderen Bewohnerinnen und Bewohnern fördern. Gerne nehmen wir Ihre Anregungen zur Gestaltung auf, da uns sehr daran gelegen ist, unsere Angebote daran auszurichten, dass unseren Bewohnern sowohl Vertrautes als auch Neues geboten wird.

 

Unser Angebot an Speisen und Getränken berücksichtigt sowohl die regionale Küche als auch die besonderen Anforderungen der Ernährung im Alter. Mit den Mahlzeiten verbinden wir nicht nur die reine Nahrungsaufnahme, sondern auch immer den gemeinschaftlichen Kontakt. Die Mahlzeiten werden in unserem Speisesaal im Schöpfsystem serviert, daher besteht immer die Möglichkeit, noch einen „Nachschlag“ zu erhalten. Mittags werden zwei Menüs zur Auswahl angeboten.

 

Die Mahlzeiten können während der folgenden Zeiten im Speiseraum eingenommen werden:

 

Frühstück:                              ab 7:00 Uhr

Zwischenmahlzeit:                  ab 10:00 Uhr

Mittagessen:                            ab 11:45 Uhr

Kaffee:                                     ab 15:00 Uhr

Abendessen:                            ab 18:00 Uhr

 

Bei Bedarf besteht immer die Möglichkeit, noch eine Zwischenmahlzeit oder auch eine Spätmahlzeit einzunehmen.

 

Der Bewohner hat darüber hinaus das Recht zur Mitbenutzung der für alle Bewohner vorgesehenen Räume und Einrichtungen des Heimes (Aufenthaltsraum, Garten, Terrasse, Balkon, Aktivierungsraum, Hof).

 

Wir freuen uns, wenn unsere Bewohner ihr Zimmer mit eigenen Gegenständen ausstatten.

 

Zur Sicherheit unserer Heimbewohner besteht im ganzen Hause absolutes Rauchverbot.

 

Das Heim erbringt im Rahmen der vollstationären Versorgung Leistungen der Pflege, der medizinischen Behandlungspflege und der sozialen Betreuung (allgemeine Pflegeleistungen). Freie Arztwahl ist gewährleistet.

 

Die Entgelte für Unterkunft, Verpflegung und allgemeine Pflegeleistungen werden in Vereinbarungen zwischen den Pflegekassen, den Sozialhilfeträgern und dem Heim festgesetzt. Der Pflegesatz (Entgelt für Leistungen der Pflege, der medizinischen Behandlungspflege und der sozialen Betreuung) richtet sich nach dem Versorgungsaufwand, den der Bewohner nach Art und Schwere seiner Pflegebedürftigkeit benötigt. Die Pflegesätze sind in fünf Pflegegrade eingeteilt.

Die täglichen Pflegesätze entnehmen Sie bitte unserer aktuellen Preisliste.

 

Für Fragen, Anregungen oder Beschwerden stehen wir von der Familie Seckinger Ihnen gerne zur Verügung.


Wir hoffen, dass wir Ihnen hiermit eine kleine Übersicht über die Leistungen und Strukturen unseres Hauses geben konnten und würden uns freuen, Sie demnächst in unserer kleinen Hausgemeinschaft begrüßen zu dürfen.

 

Ihre Familie Seckinger und das Team von Haus Regenbogen.

 

 


Größere Kartenansicht

Verkehrsanbindung

Bus
Ja
Entfernung zum Bus in Meter:
150
Nähe zum Zentrum in Meter:
250

Kontakt Einrichtungsleitung

Vorname:
Judith
Nachname:
Seckinger
Telefon:
07321 48879 00
Fax:
07321 48879 290
Email:
Ansprechpartner für Kundenanfragen
Ja

Pflegearten

Vollzeitpflege
Ja
Kurzzeitpflege
Ja
Demenz / Gerontopsychiatrie
Ja
Multiple Sklerose
Ja
Verhinderungs- / Urlaubspflege
Ja
Versorgung aller Pflegegrade
Ja

Das Privatinstitut für Transparenz im Gesundheitswesen GmbH übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Daten. Die Nutzung der Daten ist für kommerzielle Zwecke nicht gestattet.